Studien zeigen, dass körperliche Aktivität das Risiko an Nierenkrebs zu erkraken um 22% senken kann. Wenn Sie bereits erkrankt sind, kann schon leichte, regelmäßige Bewegung die Therapiewirkung um bis zu 15% verbessern. Außerdem können die sogenannte Fatigue, also Müdigkeit aufgrund der Krebserkrankung sowie Ängste und Depressionen verringert und die Lebensqualität erhöht werden.

Das Problem ist, dass sich drei von vier Nierenkrebs-Patienten nicht ausreichend bewegen. Daher lautet das Motto des diesjährigen Weltnierenkrebstages am 18. Juni auch Wir müssen über körperliche Aktivität sprechen. Dadurch soll das Bewusstsein für den Nutzen von Bewegung und Aktivität in der Öffentlichkeit bekannter gemacht werden: Schon ein wenig mehr Bewegung und Aktivität können dabei helfen Nierenkrebs zu verhindern oder das Leben bereits Erkrankter zu verbessern.

3 von 4 Nierenkrebs-Patienten bewegen sich nicht ausreichend.

Ganz egal wie alt Sie sind oder in welchem Krankheitsstadium Sie sich derzeit befinden, körperliche Aktivität – angepasst an Ihren gesundheitlichen Zustand, bringt vielfältige Vorteile. Auch nur ein paar Minuten Bewegung hier und da machen schon einen Unterschied. Hat Ihnen Ihr Arzt einen Plan für körperliche Aktivität erstellt? Nein? Dann fragen Sie ihn doch einfach mal danach.

Wieviel sollte ich mich bewegen?

Generell kann man sagen, dass Sie so oft aktiv sein sollten, wie es Ihr Gesundheitszustand und Ihr Körper erlaubt. Wenn Sie Ihre Gelenke bewegen, Ihre Muskeln stretchen und Ihre Herzfrequenz nach oben treiben, dann tut Ihnen das gut.

Dreimal die Woche für 30 Minuten Spazieren zu gehen, gilt als mäßige körperliche Aktivität. Sie müssen dabei auch nicht allzu schnell gehen (stellen Sie sich vor, Sie sind zu einem Termin spät dran) und Sie müssen auch die 30 Minuten nicht am Stück laufen. Drei Mal 10-Minuten haben den selben Effekt wie einmal 30-Minuten. Auch leichte Bewegung für Einsteiger, sanftes Yoga oder einfach nur ein Herumlaufen im Zimmer haben bereits eine positive Wirkung. 

Wenn Sie Spaß am Schwimmen, Golf, Tennis oder Tanzen haben, dann versuchen Sie dies doch etwas öfter in Ihren Alltag einzubauen. Untätigkeit gilt es zu vermeiden, probieren Sie vielleicht einfach ein paar Aktivitäten aus und schauen Sie, was am Besten zu Ihnen passt. Sprechen Sie auch mit Ihrem Arzt darüber, was in Ihrem Erkrankungsstadium gut tut.

Dr. Linda Trinh über die Wichtigkeit von körperlicher Aktivität

Das kurze Video erklärt, wie körprliche Aktivität dabei helfen kann Nierenkrebs zu verhindern oder die Behandlung zu unterstützen. WEITERLESEN

Dr. Linda Trinh ist Asst. Prof. für Sport und Cancer Survivorship an der Universität Toronto und eine angesehene Expertin zum Thema körperliche und psychologische Vorteile von körperlicher Aktivität und Bewegung bei Krebs. In diesem 4 minütigen Video erklärt Dr. Trinh nicht nur die Vorteile von Bewegung sondern gibt Tipps dazu, wie man einen Bewegungsplan anlegt und welche Aktivitätsarten am besten geeignet sind.

Hier eine KOSTENLOSE Anleitung zu körperlicher Aktivität herunterladen

Mit einem regelmäßigen Bewegungsplan zu beginnen ist nicht einfach, gerade für Krebs-Patienten. Diese KOSTENLOSE Anleitung kann Ihne dabei helfen den Weg zu mehr Lebensqualität zu finden.

HERUNTERLADEN

Zum Weltnierenkrebstag körperlich aktiv werden

Studien zeigen, dass eine der besten Möglichkeiten, sich an einen Plan für körperliche Aktivität zu halten, darin besteht, Freunde und Familie einzubeziehen. Weil Sie sich alle einander verpflichtet fühlen, ist es wahrscheinlicher, dass jeder auch wirklich mitmacht. Außerdem macht es mehr Spaß, Dinge mit anderen umzusetzen.

Organisieren Sie am Weltnierenkrebstag, dem 18. Juni, Bewegung mit Freunden oder der Familie. Egal, ob Sie und ein Freund spazieren gehen oder Sie mit einer Gruppe eine Radtour machen, es hilft Ihnen, Ihre Herzfrequenz zu erhöhen und das Bewusstsein für die Bedeutung körperlicher Aktivität bei der Prävention und Behandlung von Nierenkrebs zu schärfen. Was auch immer Sie tun, denken Sie bitte an die Corona-Regeln, Abstand halten und Hygiene-Vorschriften.

Hier sind einige Ideen, was Sie planen könnten

Golf

Auch wenn Golf hierzulande nicht so populär ist wie in anderen Ländern, könnte das gerade interessant sein. Vielleicht können Sie mit dem regionalen Golf-Club ein Weltnierenkrebstags-Turnier organisieren? Und immer daran denken: Lieber über den Golfplatz laufen und das Golf-Cart stehen lassen.

Walken/Wandern

Ganz egal ob einfach nur ein Walk in der Nachbarschaft oder eine Wanderung auf den nächsten Gipfel, die Bewegung ist das was zählt.

Schwimmen

Treffen Sie sich mit ein paar Freunden und Bekannten und schauen Sie , wer mehr Runden im Schwimmbad schafft.

Radfahren

Steigen Sie mal wieder aufs Rad – ganz egal ob Draußen oder im Fitness-Studio.

Tanzen, Gartenarbeit, Tennis, Yoga

Organisieren Sie einen Event rund um eine Aktivität die Ihnen Spaß macht oder versuchen Sie einfach mal was ganz Neues!

Vielleicht lassen Sie auch einfach ein paar T-Shirts drucken, posten ein paar Bilder in den sozialen Netzwerken oder erzählen den regionalen Medien (z.B. der Zeitung vor Ort) von Ihren Aktivitären. Je mehr Menschen über die Aktion sprechen, umso besser.

Gold Sponsoren

Silber Sponsoren